zurück zu allen Anlageprojekten

JC Sandalwood Invest 18 GmbH & Co. KG

Das Angebot

Sandelholz-Plantage in Australien

Eckdaten

Anlagesumme ab:

500  €

max. Anlagebetrag - Privatpersonen:

25.000 €

max. Anlagebetrag - Gesellschaften:

200.000 €

Vermögensanlage:

Nachrangdarlehen

Projektinhaber:

JC Sandalwood Invest 18 GmbH & Co. KG

Zinsen p.a.:

9,75  %

Verzinsungsbeginn:

Sofortverzinsung

Auszahlung der Zinsen:

am Laufzeitende

Vertragslaufzeit:

31.12.2029

Angebot endet am:

22.04.2021

Emissionsvolumen:

2.000.000 €

Zinsrechner

Entscheidend ist, was am Ende herauskommt. Deshalb können Sie hier ausrechnen, wie hoch Ihre Rückzahlung je nach Anlagesumme am Ende der Laufzeit sein wird.

Anlagesumme:

Berechnungs-Grundlagen

Zinsperiode:

am Laufzeitende

, Zinssatz:

9,75

% p.a., bis zum:

31.12.2029

Ihre Rückzahlung inklusive Zinsen

Komplettes Profil ansehen?

Dann loggen Sie sich ein – dadurch haben Sie Zugang zum gesamten Angebotsprofil und können direkt anlegen.

Einloggen

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie das hier tun:

Registrieren

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Projektbeschreibung

Faszinierend, selten, wertvoll, begehrt, ergiebig. Das ist Sandelholz, eine der ältesten Holzarten der Welt. Es wird für kulturelle, naturkosmetische und medizinische Zwecke auf der ganzen Welt nachgefragt, ist aber u.a. durch Raubbau vom Aussterben bedroht. Seit rund 20 Jahren wird Sandelholz im tropischen Norden Australiens umweltfreundlich und sozialverträglich durch Quintis, dem Weltmarktführer für Sandelholz, auf nachhaltig geführten Plantagen angebaut. Der Sandelholzanbau schützt nicht nur den frei wachsenden Sandelholzbestand, sondern bietet den weltweiten Abnehmern von Sandelholz endlich eine nachhaltige Quelle.

Der Hamburger Impact Investor Jäderberg & Cie. („JC“) wurde 2010 der erste internationale Plantagen-Investor von Quintis. Darüber hinaus haben lediglich eine Handvoll internationaler Institutionen Zugang zu diesem exklusiven Investment erhalten. Dazu gehören namhafte Adressen wie die Stiftung der Harvard University, der größte Staatsfonds der Vereinigten Arabischen Emirate (Abu Dhabi Investment Council) und die Church of England. Nur über die JC-Gruppe ist es als Privatinvestor möglich, in die nachhaltigen Sandelholz-Plantagen zu investieren.

JC kauft die Plantagen und beauftragt Quintis mit Bewirtschaftung und Ernte der Plantagen, anschließend mit Verarbeitung der Bäume, und schließlich mit Vermarktung und Verkauf der Sandelholz-Endprodukte, wie ätherisches Öl, Pulver und Holz in verschiedensten Formen.

Mittlerweile gehören der JC-Gruppe rund 700 Hektar mit Sandelholz und über 1.300 Anleger haben sich über verschiedene JC Sandalwood-Investmentvehikel bereits an den fünf JC Sandalwood-Plantagen beteiligt. 

Mit dem aktuellen Angebot JC Sandalwood Invest 18 eröffnet sich für Anlegerinnen und Anleger von Innovestment die Möglichkeit, von den wirtschaftlichen und ökologischen Möglichkeiten des Sandelholzes zu profitieren.  

Impact Investing mit attraktiver Rendite mit Jäderberg & Cie.
Aufzeichnung der Online-Unternehmenspräsentation vom 20. Mai 2020

Erfahren Sie mehr über die Sandelholzinvestments von Jäderberg & Cie. In der Online-Unternehmenspräsentation haben Sie die Möglichkeit, den Gründer und Geschäftsführer Peter Jäderberg kennen zu lernen und aus erster Hand mehr zum Geschäftsmodell zu erfahren.

Fragen wie "Was macht JC Sandalwood Invest 18 zu einem Impact Investment? Und wie können Investoren von der großen Nachfrage und dem knappen Angebot an Sandelholz profitieren?" werden hier aufgriffen und erläutert.  Wir haben die Veranstaltung, die am 20. Mai 2020 online stattfand, für Sie aufgezeichnet.

Haben Sie weitere Fragen, die in der Präsentation noch nicht beantwortet wurden? Schicken Sie uns eine E-Mail an [email protected], und wir versorgen Sie gern mit den gewünschten Informationen. 

Factsheet

Unternehmen JC Sandalwood Invest 18 GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Jäderberg & Cie.-Gruppe
Geschäftsanschrift Van-der-Smissen-Str. 2, 22767 Hamburg, Deutschland
Gründungsdatum 01.04.2020
Gegenstand bzw. Geschäftszweck Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft sind die Investition in und der Erwerb von Indischen Sandelholz-Plantagen in Australien, deren Aufbau, Entwicklung und Bewirtschaftung, die Gewinnung, Erzeugung, Verarbeitung sowie die Vermarktung und der Vertrieb land- und forstwirtschaftlicher Grundstoffe und Erzeugnisse aus den Plantagenpflanzungen. Die Gesellschaft beabsichtigt, ihren Gegenstand über eine Betriebsstätte in Australien zu verwirklichen. Zur Finanzierung ihrer Geschäftstätigkeit beabsichtigt die Gesellschaft, als Emittentin eine oder mehrere Vermögensanlagen zu begeben, im Rahmen derer Anleger der Gesellschaft nachrangiges Darlehenskapital (die „Anleger-Darlehen“) zur Verfügung stellen können.
Geschäftsführer Peter Jäderberg
Bezeichnung der Vermögensanlage Nachrangdarlehen JC Sandalwood Invest 18
Mindestbeteiligung 500 €
Laufzeit 31.12.2029 *
Zinsen p.a. 9,75 % **
Zinsperiode Endfällig zum 31.12.2029

* Der Darlehensgeber kann die Laufzeit um bis zu 1 Jahr verlängern, wenn dies aus wirtschaftlichen Gründen (z.B. wegen einer Verzögerung der Ernte) erforderlich werden sollte

** Im Falle einer vorzeitigen Kündigung durch den Darlehensgeber nach Ziffer 12.2 des Nachrangdarlehenvertrags beträgt der Zinssatz abweichend hiervon:

  • vorzeitige Kündigung nach mind. 5 Jahren: 4,0% jährlich
  • vorzeitige Kündigung nach mind. 6 Jahren: 5,0% jährlich
  • vorzeitige Kündigung nach mind. 7 Jahren: 6,0% jährlich
  • vorzeitige Kündigung nach mind. 8 Jahren: 7,0% jährlich
  • vorzeitige Kündigung nach mind. 9 Jahren: 8,0% jährlich

Sandelholz: Mehr als ein heiliger Baum
Sandelholz: Ein einzigartiger Sachwert

Einer der begehrtesten Harthölzer der Welt
  • Nutzung von über 1 Milliarde Menschen weltweit
  • traditionelles Naturheilmittel in der ayurvedischen und Traditionellen Chinesischen Medizin
  • Bestandteil exklusiver Parfums und Kosmetika
  • Verwendung in kulturellen, religiösen Bräuchen
Kostbares Handelsgut - gestern wie heute
  • schon vor 2.000 Jahren wertvolle Handelsware
  • heute herrscht weltweite Angebotsknappheit
  • Anleger profitieren von einer attraktiven Markt-Konstellation in einem quasi "Rohstoff-Monopol"
  • weltweite diversifizierte, konjunkturresistente Absatzmärkte (Medizin, Kosmetik, Kultur)
Indisches Sandelholz - made in Australia
  • nachhaltige Kultivierung im tropischen Norden Australien inkl. Setzlingsforschung
  • Optimale Wachstumsbedingungen (Klima, Bodenverhältnisse, legale Wassernutzung)
  • hervorragendes Bewirtschaftungs- und Risikomanagement
  • umweltfreundlich und sozialverträglich
Sandelholz - Weltmarktführer
  • JC-Partner Quintis: führender Anbieter und Bewirtschafter von nachhaltig kultiviertem Indischen Sandelholz (Santalum album)
  • Erheblicher Know-how Vorsprung und hohe Eintrittsbarrieren für Konkurrenten
  • Herstellung von Sandelholz-Öl in pharmazeutischer Qualität
Der Königsbaum - vom Aussterben bedroht
  • Im Inneren entwickelt der Baum das wertvolle, begehrte Sandelholz-Öl
  • Hemiparasit mit hohen Ansprüchen, benötigt Wirtsbäume
  • Indisches Sandelholz ist von der IUCN als gefährdete Art unter Schutz gestellt (aufgrund von Raubbau der wildwachsenden Bestände)
Wachstumspotential Pharma
  • medizinische Wirkungen des Sandelholz-Öls wissenschaftlich nachgewiesen
  • entzündungshemmende, antibakterielle, pilzhemmende und antiproliferierende Eigenschaften
  • klinische Prüfungen für Sandelholz-basierte Medikamente in USA vielversprechend

Das Impact Investment JC 18:
Nachhaltigkeit auf allen Ebenen

Vorteile_Sandelholz.jpg
Was unterscheidet die JC Investments von anderen Wald- bzw. Plantageninvestments?

JC Sandalwood Investments unterscheidet sich von anderen Wald- bzw. Plantageninvestments vor allem in der Art des angebauten Rohstoffes. Typische Absatzmärkte bei klassischen Waldinvestments sind die Papier- und Möbelindustrie. Sandelholz hingegen wird für die Herstellung pharmazeutischer, naturkosmetischer und religiöser Produkte nachgefragt und erzielt als Rohstoff hier sehr hohe Preise.

Ein weiter wichtiger Faktor ist die Mischwald-Kultur, mit der die Plantagen bewirtschaftet werden. Anders als bei Monokulturen, wächst auf den JC Plantagen eine Vielfalt an verschiedenen Baumarten. Dazu zählen zum Beispiel die Sandelholzbäume sowie andere Wirtsbäume im Verhältnis von 1 zu 4. Durch dieses gesunde Verhältnis können die Sandelholzbäume ihr volles Potenzial entfalten. Auch nach der Ernte bleibt der Boden so außerdem fruchtbar.

Das sind nur zwei der bedeutenden Unterschiede zwischen den JC Investments und anderen Forstinvestments. Im Audiomitschnitt erläutert Peter Jäderberg weitere Differenzierungen, die auch die Investmentstruktur betreffen. Denn bei JC handelt es sich um direkte, nachhaltige Investitionen und damit Impact Investing in Reinform.

Audiomitschnitt anhören

SCHLÜSSELAKTEURE

Über Jäderberg & Cie.

Über Quintis

jaederberg_logo.jpg
quintis_logo.jpg

Die Hamburger JC-Unternehmensgruppe betreibt bereits seit 2010 eigene Sandelholz-Plantagen, die von Quintis bewirtschaftet werden. Auf den heute fünf Plantagen (rund 700 Hektar) wachsen knapp 350.000 Sandelholz-Bäume im tropischen Norden Australiens. Nur über die JC-Gruppe haben Co-Investoren Zugang zum Sandalwood-Investment. JC ist zudem der einzige unternehmerische Investor. 2018 wurde mit der Vermarktung von Sandelholz-Produkten und von Sandelholz begonnen. 2020 plant JC den Start einer eigenen Naturkosmetik-Linie auf Basis von Sandelholz.

Der JC-Partner Quintis (Australia) Pty Limited wurde 1997 (damals unter dem Namen TFS-Tropical Forestry Services) gegründet und gilt als weltweit führender Anbieter von Sandelholz und Produzent von Sandelholz-Öl in pharmazeutischer Qualität. Quintis verfügt über jahrzehntelange Expertise sowie modernste Infrastrukturen und ist mehrfach zertifiziert und ausgezeichnet worden. Im Jahre 2018 wurde Quintis restrukturiert und privatisiert. Per heute kultiviert Quintis rund 5,8 Millionen Indische Sandelholz-Bäume auf seinen Plantagen, die sich auf ca. 12.900 Hektar erstrecken.

Wer gehört - neben Jäderberg & Cie - zu den Plantagen-Investoren bei Quintis?

Jäderberg & Cie befindet sich als Plantagenbesitzer in bester Gesellschaft. Zu den übrigen institutionellen Investoren gehören unter anderem: 

  • Die Harvard-Stiftung als einer der größten und erfahrensten Forst-Investoren der Welt mit über 60 verschieden Projekten. 
  • Auch die Church of England gehört zu den großen, nachhaltig orientierten institutionellen Investoren. 
  • Der Staatsfonds der Vereinigten Arabischen Emirate ist einer der größten seiner Art weltweit. Das geschätzte Kapital des Abu Dhabi Investment Authority, kurz ADIA, liegt bei 773 Milliarden Dollar. (Stand: 2017)

Quintis ist ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig das partnerschaftliche Zusammenspiel von Unternehmen und KapitalgeberInnen ist. Denn die Investoren - darunter Jäderberg, aber auch die Church of England und die Harvard-Stiftung - fungieren nicht als Gesellschafter, sondern besitzen eigene Plantagen. Dabei profitieren sie von dem einzigartigen, gewachsenen Know-how, mit dem Quintis als Pionier im Bereich des Indischen Sandelholz in Australien diese Plantagen bewirtschaftet. Im Audiomitschnitt berichtet Peter Jäderberg, wie es dazu kam. 

Audiomitschnit anhören

Wie kam es zur Neuaufstellung bei Quintis?

Quintis war seit 2004 an der Börse notiert. 2017 brach der Aktienkurs jedoch unter anderem aufgrund von Leerverkäufen innerhalb von sechs Wochen um rund 80 Prozent ein. Ausgelöst wurde dieser Kursverfall insbesondere durch negative Veröffentlichungen eines US-amerikanischen Hedgefonds und durch eine daraus entstehende Sogwirkung. 

Das Management von Quintis hatte sich daraufhin Mitte Mai 2017 entschlossen, die Quintis-Aktie freiwillig vom Börsenhandel aussetzen zu lassen. 

Bis zur Krise war Quintis gut mit liquiden Mitteln ausgestattet. Quintis galt und gilt als sehr werthaltig, insbesondere dank der eigenen Sandelholz-Plantagen. Doch durch die Aussetzung des Börsenhandels und die damit ungeklärte Zukunft entfielen erstmals in ihrer Unternehmensgeschichte die budgetierten Einnahmen. 

Quintis begann also damit, nach neuen Gesellschaftern mit dem Ziel der Rekapitalisierung zu suchen. Aus dem Kreis verschiedener Interessenten wurde ein Konsortium gebildet, das Quintis in den Folgemonaten den branchenüblichen Prüfungen („Due Diligence“) unterzog. Nachdem eine Refinanzierung aufgrund von Unstimmigkeiten bei den potenziellen Investoren Anfang 2018 nicht zustande kam, entschloss sich das Management von Quintis für die Einleitung der Voluntary Administration (freiwillige Verwaltung unter Gläubigerschutz).

Im Oktober 2018 wurde die Restrukturierung schließlich mit der Rekapitalisierung erfolgreich beendet. Das neu geschaffene Unternehmen Quintis (Australia) Pty Limited wurde von dem neuen Gesellschafter-Konsortium um BlackRock mit frischem, voll eingezahltem Kapital in Höhe von etwa AUD 145 Mio. ausgestattet und übernahm das Geschäft, die Vermögenswerte sowie die Tochtergesellschaften der börsennotierten Quintis Ltd. Das beinhaltet auch die auch die Bewirtschaftungs- und sonstigen Verträge der Jäderberg & Cie.-Gruppe.

Die über 200 Arbeitsplätze bei Quintis wurden weitestgehend beibehalten und das Investment von über 3.600 australischen Privatanlegern sowie internationalen institutionellen Investoren (darunter die Jäderberg & Cie.-Gruppe und damit ihre Anleger) erfolgreich geschützt.  

Alle internationale Plantagen-Investoren sind weiterhin bei Quintis „mit an Bord“. Damit gilt die Finanzierung für die kommenden Jahre als gesichert. Die Bewirtschaftung der anderen Plantagen hatte auch während des strikten Kostenmanagements während der Voluntary Administration uneingeschränkte und höchste Priorität. 

Peter Jäderberg hat die Neustrukturierung von Quintis als Partner und Investor intensiv mit begleitet. Im Audiomitschnitt beschreibt er die Herangehensweise noch einmal in seinen eigenen Worten. 

Audiomitschnitt anhören

GESCHÄFTSMODELL

Jäderberg & Cie. arbeitet seit 2010 mit dem Plantagenbetreiber Quintis zusammen. Zur Refinanzierung der JC Sandalwood-Plantagen nimmt Jäderberg & Cie. Co-Investoren auf. Über verschiedene Investment-Vehikel mit einem eingeworbenen Emissionskapital von umgerechnet rund 24.7 Millionen Euro haben sich inzwischen über 1300 Anleger an den Sandelholz-Plantagen beteiligt.

Zur Vermögensanlage

Die JC Sandalwood Invest 18 GmbH & Co. KG (Emittent) begibt die Vermögensanlage in Form von qualifizierten Nachrangdarlehen zur Finanzierung ihres Geschäftszwecks. Der Emittent beabsichtigt, in diverse in Australien gelegene Indische Sandelholz-Plantagen zu investieren, diese zu betreiben und Gewinne aus dem Verkauf des geernteten Sandelholzes bzw. aus den hieraus verarbeiteten Sandelholz-Produkten zu erzielen.

Zu diesem Zwecke ist geplant, dass der Emittent über eine australische Betriebsstätte Anteile (Units) an verschiedenen Unit Trusts (Treuhandvermögen australischen Rechts) erwirbt, über die jeweils eine Indische Sandelholz-Plantage treuhänderisch für die jeweiligen Anteilsinhaber (Unit Holder) gepachtet, bewirtschaftet sowie später geerntet und (durch den Verkauf des Sandelholzes und insbesondere des hieraus destillierten Sandelholz-Öls) verwertet wird (Plantagenanteile). Aus den Verwertungserlöse aus dem Verkauf der Sandelholz-Produkte in den diversifizierten weltweiten Absatzmärkten werden sodann die von den Anlegern gewährten Darlehen zurückgezahlt und die endfällige Gesamtverzinsung geleistet.

Struktur des Investments im Überblick

Warum bietet Jäderberg & Cie. die Sandelholz-Investments in unterschiedlichen Produkten an?

Neben JC Sandalwood Invest 18 gibt es weitere JC-Produkte am Markt. Mit den unterschiedlichen Anlagemöglichkeiten geht Jäderberg & Cie. auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der InvestorInnen ein. Während es sich bei JC Sandalwood Invest 10 um ein klassisches Eigenkapitalinvestment mit Einmaleinlage mit einer Mindestbeteiligung von 10.000 Euro handelt, bietet JC Sandalwood Invest 11 die Möglichkeit, in Form eines Sparplans einzuzahlen. Das Angebot auf innovestment.eu, das JC Sandalwood Invest 18, bietet eine bequeme, komplett digitale Abwicklung und spricht zudem auch AnlegerInnen an, die erst einmal ins Impact Investing einsteigen wollen ab 500 Euro. Doch nicht nur sie werden hier fündig: Durch das bestehende Kleinanlegerschutzgesetz liegt der maximale Anlagebetrag für PrivatanlegerInnen derzeit bei 25.000 Euro pro Projekt und Jahr. Gesellschaften darüber hinaus. 

“Warum gibt es von Ritter Sport unterschiedliche Geschmacksrichtungen?” – mit dieser humorvollen Frage steigt Peter Jäderberg in seiner Beantwortung ein und skizziert, welche unterschiedlichen Typen von AnlegerInnen die JC Investments ansprechen. Erfahren Sie hier mehr dazu. 

Audiomitschnitt veröffentlichen

DIE HEIMAT VON JC SANDALWOOD

Die JC Sandalwood-Plantagen liegen in den australischen Bundesstaaten Northern Territory und Queensland. Neben der Hauptverwaltung von Quintis befindet sich in Perth auch die Repräsentanz von Jäderberg & Cie. Das kostbare Sandelholz-Öl wird in der Destillerie in Albany produziert.

Bild_Quintis-Plantagen_Australien-1.png

Die einzelnen Plantagen:

Plantage Belegenheit Fläche Anpflanzung Geplante Ernte Trust
Eagle Park Katherine, Northern Territory ca. 107 ha 2012 2028 Eagle Park Tree Trust
Sexton Burdekin, Queensland ca. 110 ha 2013 2029 Sexton Tree Trust
Elliot Burdekin, Queensland ca. 75 ha 2013 2029 Elliot Tree Trust
Howie-Maneroo Douglas Daly, Northern Territory ca. 287 ha 2016 2032 NT2016 Tree Trust
Roper Plains Mataranka, Northern Territory ca. 118 ha 2017 2033 NT2017 Tree Trust
Was war vorher auf den Plantagen und was sind die Vorteile der neuen Nutzung?

Auf den Plantagen wurden vorher Erdnüsse oder Zuckerrohr angebaut oder sie dienten als Weideland. Monokulturen schädigen allerdings die Nährstoffversorgung der Böden und führen so dazu, dass mehr Dünge- oder Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden müssen. 

Die Sandelholz-Plantagen sind hingegen als Mischwald konzipiert. Das fördert die Biodiversität und erhält das Land auch auf lange Sicht für den Anbau. Eine Tatsache, die auch von den Einheimischen sehr geschätzt wird. Denn auch diese Vorgehensweise ist durch und durch nachhaltig.

Wie sieht es mit der Waldbrandgefahr in den Gebieten aus?

Um die Fragen zu beantworten, ist ein geografischer Überblick über den australischen Kontinent hilfreich. Die großen Wald- und Buschbrände, die 2019/2020 für traurige Schlagzeilen gesorgt haben, tobten vorwiegend in den Bundesstaaten New South Wales westlich von Sydney und sowie weiter südlich von Canberra im Bundesstaat Victoria. 

Die JC Sandalwood-Plantagen hingegen liegen im Northern Territory und in Queensland, beide im tropischen Norden des Landes. Die Entfernung von Sydney zu den JC-Plantagen beträgt je nach Lage zwischen 1.200 und 3.000 km Luftlinie - also in etwa so weit wie von Hamburg nach Spanien oder von Hamburg nach Kairo.

Die Feuergefahr für die Gegend der drei JC-Plantagen im Northern Territory wird behördlich aktuell in der untersten von sechs Kategorien eingestuft. Die Region Burdekin in Queensland, wo zwei Plantagen betrieben werden, befindet sich in der zweituntersten Kategorie.

Wie beugt Quintis der Waldbrandgefahr vor?

Auch wenn die Vergangenheit keine Garantie für die Zukunft ist, so hat Quintis in den 20 Jahren ihres Wirkens von über 5,3 Mio. Sandelholzbäumen bisher nur fünf (!) Bäume ans Feuer verloren. Das liegt an umfangreichen Maßnahmen zur Feuerprävention. 

Sie beginnt bereits bei der Standortauswahl für die Sandelholz-Plantagen. Neben der geografischen Lage achtet Quintis auf die Nähe zum Wasser und setzt zusätzlich auf moderne Bewässerungsanlagen. So wird jeder Plantagen-Baum mit Wasser versorgt. Und wenn es brennen sollte, ist eine erste Löschung möglich.

Weiterhin besteht eine entsprechend ausgerüstete Infrastruktur mit Löschfahrzeugen sowie Flugzeugen und Hubschraubern, die aus der Luft löschen können. Gut ausgebildetes Personal rundet den Schutz ab; dazu gehören auch die Quintis-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zu diesem Thema regelmäßig geschult werden. 

Zusätzlich zu den proaktiven Schutz- und Bekämpfungsmaßnahmen besteht für die JC Sandalwood-Plantagen auch ein Versicherungsschutz im Fall eines Brandschadens.

Ein praktisches Beispiel: 

Die JC Sandalwood-Plantagen in Burdekin in Queensland liegen auf einer Anhöhe, umringt von Hügeln, in einem etwa 100 km langen ehemaligen Zuckerrohr-Anbaugebiet, nahe des Burdekin Rivers. Zu ihrem Schutz werden großflächige Feuerschneisen in und um die Plantagen angelegt. Am ehesten brennen wird Unkraut und Gestrüpp. Dies wächst nach der Regenzeit (Januar bis April) und wird kurz danach entweder entfernt oder routinemäßig kontrolliert abgebrannt („controlled“ bzw. „cold fire“), bevor es zu hoch wird bzw. die Witterung zu heiß wird. 

Weitere Maßnahmen:

Neben den modernen Bewässerungsanlagen ist man jeweils vor Ort kommunal gut ausgestattet. Es gibt Flugzeuge und Hubschrauber mit Wasserbomben, Lösch- fahrzeuge sowie gut ausgebildetes Personal.

Auch die Quintis-MitarbeiterInnen werden zu diesem Thema regelmäßig geschult.

Dies sind nur einige Beispiele für die Feuerpräventionsmaßnahmen auf den JC Sandalwood-Plantagen, die dazu geführt haben, dass es in den letzten 20 Jahren keine nennenswerten Verluste durch Brand gegeben hat.

Impact Investor Peter Jäderberg reist regelmässig zu den Plantagen in Australien. Die Vorsichtsmaßnahmen kennt er daher aus erster Hand und beschreibt in diesem Audiomitschnitt unter anderem die Entstehung und die Wirkung der kontrollierten Feuer. 

Audiomitschnitt anhören

MARKT UND WETTBEWERB

Indisches Sandelholz und seine Holz- und Ölprodukte sowie die daraus verarbeiteten Endprodukte sind auf der ganzen Welt begehrte Handelswaren.

Weltkarte_Absatzmaerkte_neu.png

Nachfrage nach Sandelholz

In der westlichen Welt ist das ätherische Öl des Sandelholzes ein wichtiger Bestandteil in hochpreisigen Parfüms, in der seriösen Naturkosmetik sowie künftig in Aromatherapie, Food Flavoring und der Pharmaindustrie. „Sandelholz kann unter anderem zu der Heilung von Neurodermitis und Schuppenflechte beitragen sowie gegen multiresistente Keime helfen“, so Peter Jäderberg. In der ayurvedischen und in der traditionellen chinesischen Medizin sind die besonderen Eigenschaften des Sandelholzes seit Jahrtausenden bekannt. Aber auch die westliche Schulmedizin hat die Heilwirkung des Sandelholz-Öls für sich entdeckt. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen inzwischen die medizinische Wirkungsvielfalt von Indischem Sandelholz-Öl bei verschiedenen Krankheitsbildern. Sandelholz werden entzündungs- und pilzhemmende sowie antibakterielle Eigenschaften zugeschrieben. Außerdem soll die Vermehrung oder Wucherung von Zellen oder Mikroorganismen verlangsamt werden.

Angebot von Sandelholz

Die natürlichen Sandelholz-Bestände sind beispielsweise durch illegalen Raubbau in Indien - dem bis dato größten Lieferanten von Indischem Sandelholz - nahezu ausgestorben. Quintis ist es durch den Plantagenanbau in Australien gelungen, Indien als traditionellen "Monopolisten" für Indisches Sandelholz abzulösen. Das Unternehmen verfügt dabei über einen fundiertes, über Jahre hinweg erworbenes Expertenwissen, das gegenüber neuen Wettbewerbern einen unschätzbaren Vorsprung darstellt. Durch den Anbau auf den Quintis-Plantagen kann die hohe Nachfrage nach Sandelholz befriedigt werden. Zudem erhalten die geschädigten Baumbestände in Indien so die Möglichkeit, sich zu regenerieren. JC Sandalwood-Investoren tragen somit zum Schutz einer gefährdeten Baumart bei und leisten außerdem einen Beitrag für den Klimaschutz.

Die integrierte Wertschöpfungskette vom Setzling bis zum Vertrieb

Wertschöpfungskette.jpg

Das spricht für JC SANDALWOOD INVEST 18

jc-natur-im-portfolio_icon.png

Weltweit vielfältiges Absatz- und Wachstumspotential

Sandelholz bietet vielfältige Nutzungsmöglichkeiten in der Medizin, Kultur, Kosmetik und Ernährung. Kaum ein Natur-Rohstoff kann so unterschiedlich genutzt werden wie Sandelholz, was ein nahezu unerschöpfliches Nachfrage-Potential eröffnet. Weltweit nutzen mehr als 1 Milliarde Menschen den Sandelholzbaum in einer seiner Verarbeitungsform.

JC-Imagebroschüre_Baum_Icon.png

Extrem knappes Sandelholz-Angebot

Indisches Sandelholz ist in der freien Natur kaum noch zu finden. Die wild wachsenden Baumbestände sind u.a. durch jahrzehntelangen Raubbau akut gefährdet. Die Weltnaturschutzunion (IUCN) hat diesen Baum deshalb schon vor Jahren auf die Rote Liste der gefährdeten Pflanzenarten gesetzt.

jc-absatzmaerkte_icon.png

Stabile, schwankungsarme Anlage

Egal, wer gerade Präsident ist, ob Aktienmärkte zusammenbrechen, Immobilienblasen platzen oder Regierungen wechseln - die Sandelholzbäume wachsen unbeeindruckt weiter. Sandelholz hat als Sachwert ein geringes Schwankungspotential und bringt Entspannung ins Portfolio, aufgrund der geringen Korrelation mit den Volatilitäten der Kapitalmärkte und konjunkturellen Entwicklungen. Sandelholz als Sachwert-Investment ist weitgehend unabhängig von Währungsschwankungen und damit geeignet als Beimischung oder zur Ergänzung eines Investment- Portfolios und einer -Strategie.

jc-sandelholz-icon.png

Exklusiver Zugang ermöglicht günstige Einstiegskonditionen

Nur eine Handvoll internationaler Investoren hatte Zugang zu diesem exklusiven Investment. Insgesamt sind etwa ein Drittel der von Quintis bewirtschafteten Plantagen in internationaler Hand, wovon knapp ein Fünftel der JC-Gruppe und ihren JC Sandalwood-Anlegern bzw. Co-Investoren gehören (5 Plantagen mit ca. 350.000 Sandelholzbäumen auf etwa 700 Hektar). Aktuell sucht Quintis keine neuen Plantagen-Investoren. Einzig die JC-Gruppe ermöglicht es Co-Investoren, in Sandelholz zu investieren. Mit der relativ geringen Einstiegssumme ab 500 Euro kann eine Anlage in JC Sandalwood Invest 18 für viele Menschen den Einstieg in den wichtigen Bereich des Impact Investing bedeuten.

GUT ZU WISSEN

logo_beteiligungspreis_2019.png
Bildschirmfoto_2020-04-28_um_18.20.38.png
Bild_CSR_JC18.png
Zweifacher Träger des Deutschen BeteiligungsPreis

Jäderberg & Cie. wurde für seine JC Sandalwood-Investments 2017 und 2019 mit dem Deutschen BeteiligungsPreis ausgezeichnet. Der renommierte Award, der seit 2008 jährlich von dem Fachmagazin BeteiligungsReport ausgelobt wird, wurde in den Kategorien „TOP alternatives Investment“ und „TOP Impact Investment“ verliehen.

Jäderberg & Cie: Ein engagiertes Unternehmen

Jäderberg & Cie. engagiert sich auch über seine konkreten Sachwertanlagen hinaus. Das Unternehmen ist innerhalb seiner Branche auch als Mitglied im Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. und im Impact Investment-Aktionsbündnis TONIIC aktiv und zeigt außerdem im Bundesverband Deutscher Stiftungen sowie als Förderer der Hamburger Elbphilharmonie Flagge.

Quintis: ausgezeichnet und zertifiziert nachhaltig

Quintis wurde für seine nachhaltige Unternehmensführung und umweltfreundlichen Maßnahmen mehrfach ausgezeichnet und zertifiziert, u.a. Zertifizierung nach ISO 14001 Umweltmanagement, ISO 9001 (Qualität) und AS/NZS 4801 (Gesundheit und Sicherheit).

„Es gibt bisher noch zu wenige echte Impact-Investing-Projekte”
Interview mit Peter Jäderberg, Geschäftsführer und Gründungsgesellschafter der Jäderberg & Cie.-Gruppe

Bildschirmfoto_2020-07-10_um_12.31.05.png

Was verbindet Peter Jäderberg mit der schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg? Und warum gibt es seiner Meinung nach zu wenige echte Impact-Investing-Projekte? Diese Fragen und noch einige mehr beantwortet der Geschäftsführer und Gründungsgesellschafter der Jäderberg & Cie.-Gruppe im Interview. Eine lesenswerte Lektüre für alle, die sich für nachhaltige Vermögensanlagen interessieren und mehr darüber erfahren wollen, was zu wirklich wirkungsorientiertem Investieren gehört.

Zum Interview

Webinar: Jäderberg & Cie. stellt sich vor
Erfahren Sie mehr über das Impact Investment JC Sandalwood Invest 18

Impact Investing par excellence. Mit dem Anlageprojekt JC Sandalwood Invest 18 GmbH & Co. KG haben Sie die Möglichkeit, wirklich wirkungsorientiert zu investieren. Zum einen fördern Sie den nachhaltigen Anbau des raren Sandelholzes und schützen damit die verbleibenden Bestände in der Natur. Zum anderen tragen Sie zum Funktionieren einer einzigartigen Wertschöpfungskette dieses wertvollen Naturprodukts bei - vom Setzling bis zum veredelten Rohstoff, der weltweit eine steigende Nachfrage bei gleichzeitiger Verknappung verzeichnet.

Wie das Konzept von JC Sandalwood Invest 18 konkret aussieht und wie wir das Anlageprodukt konzipiert haben, wird das Jäderberg & Cie. Team Ihnen gemeinsam mit unserer Geschäftsführerin Christin Friedrich im Rahmen dieser Videokonferenz erläutern. Nach der Präsentation ist Gelegenheit für eine Fragerunde.

JC SANDALWOOD KIDS
Nachhaltigkeit schenken an die nächste Generation

Ein Investment in Indisches Sandelholz rettet den bedrohten Baum für die kommenden Generationen. Warum diese nicht gleich einbinden? Mit der Aktion JC Sandalwood Kids bietet Jäderberg & Cie. die Möglichkeit, die Angebote auch zum Vermögensaufbau für den Nachwuchs zu nutzen und Kindern damit ein finanzielles Sprungbrett für die Zukunft zu schaffen.  

Die gezeichnete JC Sandalwood-Beteiligung wird in Form einer einer Geschenkbox überreicht. Sie beinhaltet einen persönlichen Text, das Dokument der Schenkung sowie ein Sandelholz-Geschenk  wie ein Armband mit Sandelholz-Perle, einen Schlüsselanhänger oder ein Malbuch. Diese in jedem Sinne nachhaltige Geschenkidee eignet sich beispielsweise zur Geburt, zur Einschulung oder zu religiösen Anlässen wie Firmung oder Konfirmation.

Wenn auch Sie ein Kind nachhaltig beschenken möchten, dann melden Sie sich bei uns unter [email protected] Mehr Informationen finden Sie im KIDS-Flyer unter den folgenden Button:

JC Sandalwood für Kids
KIDS-Flyer

Ziele der Nachhaltigkeit (SDG)
Auf diese Ziele zahlt das Projekt JC Sandalwood Invest 18 besonders ein:

Symbol 3 der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung: Good health and well-being Symbol 12 der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung: Responsible production and consumption Symbol 13 der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung: Climate action Symbol 15 der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung: Life on land Symbol 17 der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung: Partnerships for the goals

Mehr Informationen zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, den 17 Sustainable Development Goals (SDG), finden Sie unter der Seite Corporate Social Responsibility.


Sie wollen mehr Details erfahren?
Als registrierte NutzerIn erhalten Sie volle Einsicht, auch in die Angebotsunterlagen

Einloggen
bhp