Datenschutzerklärung der Innovestment GmbH
für die Plattform www.innovestment.eu

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Plattform. Diese Datenschutzerklärung gilt auch für unsere sonstigen Leistungen und Online-Präsenzen. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten und klären Sie über die Ihnen als betroffene Person zustehenden Rechte auf.

Wir behalten uns das Recht vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Bei einem erneuten Besuch unserer Plattform gilt insoweit die aktualisierte und veröffentliche Datenschutzerklärung. Die jeweils aktuelle Version der Datenschutzerklärung kann jederzeit auf unserer Plattform abgerufen, abgespeichert und ausgedruckt werden.

Bezüglich der verwendeten Begrifflichkeiten (z. B. personenbezogene Daten, Verantwortlicher) verweisen wir auf die Definitionen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Innovestment GmbH

Geschäftsführerin: Christin Friedrich

Friedrichstraße 68, 10117 Berlin, Deutschland

E-Mail: [email protected]

Tel.: +49 30 577 010 870

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Plattform sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist, Sie eine Einwilligung erteilt haben oder die Verarbeitung der Daten durch eine gesetzliche Regelung erlaubt ist.

2. Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung

Basiert die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, ist unser berechtigtes Interesse, sofern nicht anders angegeben die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit. Im Übrigen haben wir unsere Zwecke und Interessen im Rahmen der vorstehenden Aufzählung der Verarbeitung jeweils angegeben.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck, widerrufen Sie Ihre Einwilligung oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

5. Empfänger der erhobenen Daten / Datenübermittlung

Empfänger der über unsere Plattform erhoben Daten sind primär wir als verantwortliches Unternehmen. Darüber hinaus haben allenfalls Auftragsverarbeiter (Webhoster, IT-Dienstleister etc.) Zugriff auf die über unsere Plattform erhobenen Daten. Die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen ist insoweit jedoch durch Auftragsverarbeitungsverträge, die wir mit unseren in der EU ansässigen Auftragsverarbeitern schließen, gewährleistet. Eine Datenübermittlung in sog. Drittländer außerhalb der EU erfolgt ausschließlich, wenn und soweit nachfolgend darauf hingewiesen wurde.

6. Notwendigkeit der Herausgabe von personenbezogenen Daten

Sie können unsere Plattform besuchen, ohne dass personenbezogene Daten erhoben werden. Soweit Sie aber unserer Leistungen und Dienste in Anspruch nehmen möchten, ist die Angabe von personenbezogenen Daten zwingend zur Durchführung des Vertrags notwendig.

7. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir führen keine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling im Sinne von Art. 22 DSGVO durch.

8. Datensicherheit

Wir sichern unsere Plattform und sonstigen Systeme durch umfassende technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Diese Maßnahmen unterliegen einer ständigen Überprüfung und Verbesserung, um einen aktuellen Stand der Technik zu gewährleisten.

III. Datenverarbeitung bei Nutzung unserer Plattform und unserer Leistungen

1. Zugriffsdaten in Server-Logfiles

Unser Hostinganbieter speichert bei jedem Aufruf unserer Plattform automatisiert Zugriffsdaten in sogenannten Server-Logfiles.

Dies umfasst Datum und Uhrzeit des Abrufs.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Plattform an Ihr Endgerät zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung Ihrer Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Diese Daten werden ausschließlich zur Sicherstellung eines dauerhaften und störungsfreien Betriebs der Plattform und zur Verbesserung der Inhalte unserer Plattform sowie zur Übermittlung an Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs und Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme ausgewertet. Zu diesem Zweck werden die oben benannten Daten maximal 7 Tage lang gespeichert. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, werden bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls gespeichert.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Plattform und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb unserer Plattform zwingend erforderlich. Es besteht daher keine Widerspruchsmöglichkeit.

2. Verwendung von Cookies

Um den Besuch unserer Plattform attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf unserer Plattform sogenannte „Cookies“. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche über einen Browser auf Ihrem Endgerät abgelegt und gespeichert werden.

Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Websites und Server einem konkreten Browser zugeordnet werden können, in dem das jeweilige Cookie gespeichert wurde.

Wir setzen folgende Cookies:

Name des Cookies Funktion des Cookies Erhobene Daten Speicherdauer
__cfduid Das _cfduid-Cookie hilft uns, böswillige Besucher auf der Plattform zu erkennen und minimiert die Blockade legitimer Benutzer. Das _cfduid-Cookie sammelt und anonymisiert Endbenutzer-IP-Adressen mit einem Einweg-Hash bestimmter Werte, so dass sie nicht persönlich identifiziert werden können. 1 Jahr
__cflb Das __cflb-Cookie stellt sicher, dass ein Nutzer bei allen Anfragen an unsere Plattform wieder zum gleichen Server geleitet wird. Ein eindeutiger randomisierter Wert. 24h
web-director-info Das web-director-info Cookie ermöglicht es uns einen Nutzer unserer Plattform über alle Anfragen an unsere Plattform hinweg zu identifizieren. Ein eindeutiger randomisierter Wert. Daten über die Herkunft (Referrer) des Nutzers. Keine persönlichen Daten. 1 Jahr
web-director- session Das web-director-session Cookie ermöglicht es uns abgelaufene Sessions zu identifizieren. Ein eindeutiger randomisierter Wert. Zeitpunkt der letzten Aktivität. 24h
web-director-vh Das web-director-vh Cookie ermöglicht es uns Nutzer als echte Besucher zu erkennen um uns vor Bots zu schützen. True oder False Kein Zeitablauf
WD_COOKIE_GDPR _CONSENT Das WD_COOKIE_GDPR_CONSENT ermöglicht es uns zu erkennen ob ein Nutzer den Datenschutzhinweis auf unserer Seite gelesen hat. True oder False Kein Zeitablauf

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung unserer Plattform für Sie zu vereinfachen z.B. werden Ihre Einstellungen gespeichert. Einige Funktionen unserer Plattform können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass Ihr Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Bei der Nichtannahme oder Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Plattform eingeschränkt sein.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wir verwenden auf unserer Plattform darüber hinaus Cookies, die eine Analyse Ihres Surfverhaltens ermöglichen. Über diese informieren wir Sie im entsprechenden Abschnitt dieser Datenschutzerklärung.

Einige von uns eingebundene Dritt-Services nutzen eventuell ebenfalls Cookies. Über die jeweilige Funktionsweise und Datenverarbeitung informieren Sie sich bitte auf den Websites der entsprechenden Anbieter. Die in von uns verwendeten Services können Sie dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

Beim Aufruf unserer Plattform werden Sie über die Verwendung von Cookies informiert. Sie können im Rahmen des sog. Cookie-Banners Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten erklären. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies, die nicht notwendig für den Betrieb unserer Plattform sind, ist bei Vorliegen Ihrer diesbezüglichen Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert und an unsere Plattform übermittelt. Sie haben daher die Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen oder so einstellen, dass das Setzen von Cookies verhindert wird und damit dem Setzen von Cookies dauerhaft widersprechen. Zudem können Sie bereits gesetzte Cookies jederzeit über Ihren Browser löschen. Ein umfassender Widerspruch gegen Onlinemarketing-Cookies kann unter anderem auch über http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Dies gilt auch für alle nachfolgend von uns aufgeführten Cookies von Drittanbietern.

3. Datenerhebung und -verwendung bei Registrierung und Nutzung unserer Dienste/Inanspruchnahme unserer Leistungen

Sie haben die Möglichkeit sich auf unserer Plattform zu registrieren. Im Rahmen des Registrierungsprozesses sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, bestimmte Daten von Anlegern (Investoren) wie Kenntnisse und Erfahrungen in Bezug auf Geschäfte mit bestimmten Arten von Finanzanlagen oder Daten aus Legitimationspapieren (z. B. Personalausweis oder Reisepass) zu erheben („Pflichtangaben“). Der Umfang dieser Datenabfrage ergibt sich aus der Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) sowie der Vermögensanlagen-Informationsblatt- Bestätigungsverordnung (VIBBestV). Pflichtangaben im Rahmen der Registrierung sind mit einem Sternchen gekennzeichnet und sind für den Abschluss des Nutzungsvertrages erforderlich. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Im Rahmen der Registrierung als natürliche Person sind dies: Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum und -ort sowie Daten zu Ihrem Ausweisdokument. Registrieren Sie sich als Gesellschaft erheben wir Ihre E-Mail-Adresse, den Unternehmensnamen, die Gesellschaftsform, das Gründungsdatum, die Registernummer, die Registerführende Stelle, Ihre Anschrift sowie folgende Daten zu Ihrem Vertreter: seinen Namen, seine Anschrift, seine Telefonnummer, sein Geburtsdatum und -ort sowie Daten zu seinem Ausweisdokument. Zudem müssen Sie ein Passwort erstellen. Wenn Sie diese Daten nicht angeben, können Sie keinen Nutzeraccount erstellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Erfüllung unseres Vertrages mit Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten, um Sie beim Login zu authentifizieren und Anfragen zur Rücksetzung Ihres Passwortes nachzugehen, um Ihre Berechtigung zur Verwaltung des Nutzeraccounts zu verifizieren, die Nutzungsbedingungen der Plattform sowie alle damit verbundenen Rechte und Pflichten durchzusetzen und mit Ihnen in Kontakt zu treten, um Ihnen technische oder rechtliche Hinweise, Updates, Sicherheitsmeldungen oder andere Nachrichten, die etwa die Verwaltung des Nutzeraccounts betreffen, senden zu können. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten daher lediglich zur Vertragsabwicklung und Bereitstellung unserer im Rahmen des Vertrages zu erbringenden Leistungen. Wir können Ihre Daten auch an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter (z.B. Paketdienstleister oder Zahlungsdienstleister) weitergeben, der bzw. die Ihre Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung in unserem Auftrag nutzt bzw. nutzen.

Wir speichern zudem Ihre IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung, um den Missbrauch unserer Plattform und der darauf angebotenen Dienste zu verhindern und ggf. begangene Straftaten aufzuklären. Die Speicherung dieser Daten ist daher zu unserer eigenen Absicherung erforderlich. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. In den vorgenannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Leistungen verwenden wir ebenfalls die von Ihnen bei der Registrierung angegebenen Daten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Erfüllung unseres Vertrages mit Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Zur Vertragsabwicklung übermitteln wir Ihre Daten an die Unternehmen, in die Sie über unsere Plattform investiert haben. Die Unternehmen benötigen die erforderlichen personenbezogenen Daten (Name, Wohnort, Geburtsjahr und Investment) zur Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses.

Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Accounts werden Ihre Daten zunächst für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie nachstehend informieren.

Sie haben die Möglichkeit der Verarbeitung jederzeit zu widersprechen und Ihren Account zu löschen. In einem solchen Fall kann das Vertragsverhältnis mit Ihnen nicht fortgeführt werden.

4. Partnerprogramm – Daten der Vermittler

Sie haben die Möglichkeit sich für unser Partnerprogramm zu registrieren und Innovestment und die von uns vermittelten Vermögensanlagen über unser Partnerprogramm zu empfehlen.

Dazu müssen Sie Dritten einen entsprechenden Empfehlungslink, einen sog. Partner-Link, zukommen lassen. Dem Dritten wird über den Partner-Link ein eindeutiges Identifikationsmerkmal, ohne Angabe Ihres Namens und Vornamens im Link, übermittelt.

Im Falle einer erfolgreichen Empfehlung von mehreren Dritten verknüpfen wir die über die Plattform getätigten Investitionssummen der Dritten mit Ihrem Account, ohne jedoch weitere Identifikationsmerkmale anzugeben.

Wir nutzen zudem die von Ihnen hinterlegten Kontodaten, um Ihnen die entsprechenden Provisionen auszuzahlen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist dementsprechend die Erfüllung des Partnervertrages mit Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten lediglich zur Vertragsabwicklung des Partnerprogramms.

Wir speichern zudem Ihre IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit von über das Partnerprogramm verschickten Empfehlungs-Mails, um den Missbrauch des Partnerprogramms zu verhindern und ggf. begangene Straftaten aufzuklären. Die Speicherung dieser Daten ist daher zu unserer eigenen Absicherung erforderlich. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. In den vorgenannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Accounts werden Ihre Daten zunächst für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie nachstehend informieren.

5. Partnerprogramm – Daten der Geworbenen

Registrierte Vermittler haben die Möglichkeit unsere Leistungen und Angebote unserer Plattform zu bewerben. Hierzu können Vermittler einen direkten Link (einen sog. Partner-Link) zu unseren Angeboten auf ihrer Website integrieren oder interessierten Dritten diesen Partner-Link per E-Mail zukommen lassen. Dem Dritten wird über den Partner-Link ein eindeutiges Identifikationsmerkmal des Vermittlers übermittelt, um den geworbenen Dritten dem jeweiligen Vermittler zuordnen zu können.

Wir setzen Cookies ein, um die Herkunft des geworbenen Dritten und sein entsprechendes Investment nachvollziehen zu können. Durch jeden einzelnen Aufruf einer (Unter-)Seite der Website des Vermittlers, auf der unser Cookie integriert wurde, wird der Browser auf dem Endgerät des geworbenen Dritten automatisch veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Werbung und der Abrechnung von Provisionen an uns zu übermitteln. So erhalten wir Kenntnis über personenbezogene Daten, die uns dazu dienen, die Herkunft von bei uns eingehenden Investments nachzuvollziehen und in der Folge eine Provisionsabrechnung zu ermöglichen. Unter anderem können wir erkennen, dass der geworbene Dritte den Partner-Link auf der betreffenden Website oder in der betreffenden E-Mail geklickt haben.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Der geworbene Dritte kann seine Einwilligung z. B. über den Cookie-Banner des Vermittlers oder direkt gegenüber dem Vermittler erteilen und in den Einstellungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

6. Plattform-Analyse

Wir nutzen auf unserer Plattform ein Analysetool. Über das Tool können wir eine Analyse der Benutzung der Plattform durch Sie durchfuhren. Hierzu setzen wir Cookies ein. Durch jeden einzelnen Aufruf einer Seite unserer Plattform wird Ihr Browser auf Ihrem Endgerät automatisch veranlasst, Daten zum Zwecke der Analyse an uns zu übermitteln. In diesem Zuge werden Ihre pseudonymisierte IP-Adresse, Informationen zum verwendeten Betriebssystem und Browser, Geo-Informationen, die aufgerufene URL, die Website, von der auf die aufgerufene Einzelseite gelangt wurde (Referrer-Site), die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen wurden, Ihre Verweildauer auf der Webseite, von Ihnen eingegebene Suchbegriffe, die Videos, die von Ihnen angesehen wurden, die Häufigkeit des Aufrufs unserer Webseite.

Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend pseudonymisiert, sodass wir die IP-Adresse Ihnen als Person nicht mehr unmittelbar zuordnen können. Die Software läuft dabei ausschließlich auf unseren Servern.

Wir nutzen die erhobenen Daten, um die Nutzung unserer Plattform durch Sie und unsere anderen Nutzer auszuwerten und unsere Plattform dadurch stetig zu verbessern.

7. Social Media

Wir unterhalten neben dieser Plattform auch Präsenzen in unterschiedlichen sozialen Netzwerken. Soweit Sie eine solche Präsenz besuchen, werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter des sozialen Netzwerks übermittelt. Es ist möglich, dass neben der Speicherung der von Ihnen in diesem sozialen Netzwerk konkret eingegebenen Daten auch weitere Informationen von dem Anbieter des sozialen Netzwerks verarbeitet werden. So werden Ihre Daten in der Regel für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet, unter anderem, um entsprechende Nutzungsprofile zu erstellen und Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Hierzu speichert der Anbieter des sozialen Netzwerkes in der Regel Cookies auf Ihrem Endgerät, in denen Ihr Nutzungsverhalten und Ihre Interessen gespeichert werden. Überdies verarbeitet der Anbieter des sozialen Netzwerks ggf. die wichtigsten Daten des Computersystems, von dem aus Sie dieses besuchen – zum Beispiel Ihre IP-Adresse, den genutzten Prozessortyp und Browserversion samt Plugins.

Sofern Sie während des Besuchs eines solchen Netzwerks mit Ihrem persönlichen Nutzerkonto des jeweiligen Netzwerks eingeloggt sind, so kann dieses Netzwerk den Besuch Ihrem Konto zuordnen. Soweit Sie eine solche Zuordnung nicht wünschen, müssen Sie sich vor Besuch unserer Social Media Präsenz mit Ihrem Konto ausloggen und die Cookies loschen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sofern Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung gegenüber dem jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerkes erteilt habe, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Wir unterhalten die Präsenzen in den jeweiligen sozialen Netzwerken, um dort mit Ihnen kommunizieren und Sie über unsere Leistungen informieren zu können. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie zur weiteren Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten und der Möglichkeit zum Opt-Out entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Netzwerkes:

Facebook

Facebook wird betrieben von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung über die gemeinsame Nutzung von Daten gemäß Art. 26 DSGVO geschlossen. Weitere Informationen zur gemeinsamen Datenverarbeitung finden Sie in den Bedingungen von Facebook.

Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/

Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads

Twitter

Twitter wird betrieben von der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA.

Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy 

Opt-Out: https://twitter.com/personalization

Google/YouTube

Google und Youtube werden betrieben von der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Bei den USA handelt es sich um ein unsicheres Drittland. Google LLC hat sich jedoch freiwillig unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und sich damit verpflichtet, die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Verantwortliche Stelle für Deutschland ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy

Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated

LinkedIn

LinkedIn wird betrieben von der LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland.

Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out

Xing

Xing wird betrieben von der XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland.

Datenschutzerklärung und Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

8. Einbindung von Youtube

Wir binden auf unserer Plattform Videos des sozialen Netzwerkes youtube.com ein, welches von der YouTube, LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA („YouTube“) betrieben wird. Die YouTube LLC ist eine Tochtergesellschaft der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Verantwortliche Stelle für Deutschland ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Wenn Sie unsere Plattform aufrufen, wird über Ihren Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von YouTube aufgebaut. Ihr Browser wird automatisch durch das jeweilige auf unserer Plattform eingebettete Video veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Komponente von Youtube herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält YouTube Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Plattform Sie besuchen.

Sofern Sie die Videos nutzen, wird die entsprechende Information - z.B. die Betätigung des Play- Buttons - von Ihrem Browser an YouTube übermittelt, ggf. mit Ihrem Nutzerkonto verknüpft und gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO liegt in der Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unserer Plattform.

Sofern Sie während des Besuchs unserer Plattform mit Ihrem persönlichen Google-Konto eingeloggt sind, kann YouTube den Besuch und die von Ihnen konkret besuchten Unterseiten unserer Plattform Ihrem Konto zuordnen.

Falls Sie kein Google-Konto haben, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass YouTube Ihre IP-Adresse speichert.

Soweit Sie eine solche Verarbeitung nicht wünschen, müssen Sie sich vor Besuch unserer Plattform aus Ihrem Google-Konto ausloggen und Ihre Cookies löschen.

Sie können der Nutzung Ihrer Daten durch Google jederzeit durch einen Klick auf den folgenden Link widersprechen: https://adssettings.google.com/authenticated.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von YouTube: https://policies.google.com/privacy.

9. Einbindung von Google Maps

Wir binden auf unserer Plattform die Google Maps API ein, einen Kartendienst zur Darstellung von Karten und zur Erstellung von Anfahrtsplänen, um Ihnen das Auffinden unseres Standorts zu erleichtern. Google Maps wird von Google LLC (www.google.de), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben. Verantwortliche Stelle für Deutschland ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Google behält sich vor, Daten an die Google LLC in die USA zu übermitteln. Google LLC hat sich jedoch freiwillig unter dem US-EU- Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und sich damit verpflichtet, die EU- Datenschutzvorgaben einzuhalten.

Durch den Besuch auf unserer Plattform erhält Google die Information, über den Aufruf unserer Plattform sowie ggfs. weitere Logfiles. Google speichert und nutzt die Daten für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung eigener Dienste. Dieses Cookie wird im Regelfall nicht durch das Schließen des Browsers gelöscht, sondern lauft nach einer bestimmten Zeit ab (bis zu 24 Monate), soweit Sie diesen nicht zuvor loschen.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Maps ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zweck der Datenverarbeitung ist die die Auffindbarkeit unseres Standortes.

Sie haben die Möglichkeit, den Service von Google Maps auf einfache Art und Weise zu deaktivieren und somit den Datentransfer an Google zu verhindern:

Deaktivieren Sie dazu JavaScript in Ihrem Browser. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die Kartenanzeige nicht nutzen können. Durch die Nutzung dieser Plattform und das Nichtdeaktivieren der JavaScript-Funktion erklären Sie ausdrücklich in Kenntnis der datenschutzrechtlichen Problematik, dass Sie mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden sind.

Sie können der Nutzung Ihrer Daten durch Google jederzeit durch einen Klick auf den folgenden Link widersprechen: https://adssettings.google.com/authenticated.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von Google: https://policies.google.com/privacy.

10. Newsletter

Sie können sich zum Empfang unseres Newsletters anmelden. Unser Newsletter erscheint regelmäßig und enthält Informationen zu unseren Projekten sowie zur Branche und zu relevanten Veranstaltungen.

Zur Anmeldung müssen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen. Sonstige Angaben, die der Optimierung des Newsletters dienen, können freiwillig angegeben werden. Die Anmeldung erfolgt in einem sogenannten Double-Opt-In-Verfahren. Nach der Anmeldung auf unserer Plattform erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail von uns, in der Sie noch einmal die Anmeldung bestätigen müssen. Dieser gesamte Prozess wird dokumentiert und gespeichert. Hierzu gehört sowohl die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts als auch die Speicherung Ihrer IP-Adresse. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, damit wir im Falle eines Missbrauchs der E-Mail-Adresse die Abläufe nachvollziehen können und dient deshalb unserer rechtlichen Absicherung. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dessen Empfang einverstanden.

Ihre im Rahmen der Anmeldung angegebenen Daten verwenden wir ausschließlich, um Ihnen unseren Newsletter zuzusenden. Ferner könnten wir Sie informieren, sofern dies für den Betrieb des Newsletters erforderlich ist, wie z.B. im Falle von Änderungen des Newsletter-Angebotes oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten nach Anmeldung zum Newsletter ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung in die Speicherung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung können Sie den dafür vorgesehenen Link im Newsletter nutzen oder uns Ihren Widerruf per E-Mail an folgende Adresse: [email protected] mitteilen.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

11. E-Mail

Auf unserer Plattform halten wir aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben bereit, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu uns sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen. Dies umfasst vor allem unsere E-Mail-Adresse. Soweit Sie uns per E-Mail kontaktieren, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Wir verwenden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten jedoch ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer konkreten Anfrage. Die angegebenen Daten werden stets vertraulich behandelt.

Ihre Angaben können in einem Customer-Relationship-Management System (sog. CRM System) oder einem anderen Organisationstool für Kundendaten gespeichert werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umstanden entnehmen lasst, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

12. Terminvereinbarungen über Calendly

Sie haben die Möglichkeit, auf unserer Plattform einen Termin mit uns zu vereinbaren. Wir verwenden zur Anfrage und Auswahl eines Termins den Online-Kalender „Calendly“. „Calendly“ ist ein Angebot der Calendly, LLC, 3423 Piedmont Road NE, Atlanta, GA 30305-1754, United States.

Wenn Sie einen Termin buchen, werden Sie automatisch mit unserem Terminkonto bei Calendly verbunden. Nach der Wahl Ihres Termins, der Bestätigung und der Eintragung Ihrer Kontaktdaten und Anliegen erhalten Sie von Calendly eine E-Mail mit der Bestätigung Ihres Termins. Weitere Informationen zu Calendly und dem Datenschutz bei Calendly können Sie hier einsehen: https://calendly.com/pages/privacy

Ihre Angaben aus dem Calendly-Formular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. erfolgter Termin). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Des Weiteren haben wir ein „Data Processing Addendum“ mit Calendly abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich Calendly dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend der Datenschutzbestimmungen von Calendly in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Weitere Informationen zu Calendly und dem Datenschutz bei Calendly können Sie hier einsehen: https://calendly.com/pages/privacy.

13. Zahlungsdienstleister

Wir setzen zur Abwicklung der Zahlungen folgende externe Zahlungsdienstleister ein:

  • Stripe Payments Europe Ltd, Block 4, Harcourt Centre, Harcourt Road, Dublin 2, Irland

Sie übermitteln dem jeweiligen Zahlungsdienstleister Ihre Bestandsdaten, wie Vorname, Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer sowie Ihre Bankdaten, soweit sie zur Zahlungsabwicklung notwendig sind, z.B. Kontonummern, Kreditkartennummern, Passwörter, TANs, Prüfnummern, Gültigkeitsdatum und CVC- Code. Zur Abwicklung der Zahlung notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit Ihrem jeweiligen Investment stehen, wie Hohe des Investments und steuerliche Abgaben, die wir an den jeweiligen Zahlungsdienstleister übermitteln.

Die Übermittlung der Daten bezweckt ausschließlich die Zahlungsabwicklung. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten an den jeweiligen Zahlungsdienstleister ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern die Zahlung zur Erfüllung eines Vertrages dienen. Im Übrigen setzen wir externe Zahlungsdienstleister auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO ein, um Ihnen effektive und sichere Zahlungsmöglichkeit anzubieten.

Wir erhalten keinen Zugriff auf die eingegebenen Daten, diese werden ausschließlich durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und gespeichert. Die Zahlungsdienstleister übermitteln Ihre Daten ggf. an Wirtschaftsauskunfteien zur Identitäts- und Bonitätsprüfung sowie zur Betrugsprävention.

Für die Zahlungsgeschäfte gelten die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Zahlungsdienstleisters. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der jeweiligen Datenschutzerklärung:

Stripe Payments Europe Ltd: https://stripe.com/de/privacy#translation 

IV. Betroffenenrechte

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, stehen Ihnen als Betroffener i.S. DSGVO folgende Rechte zu:

1. Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie haben zudem das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Sie haben zudem ein Auskunftsrecht bezüglich der folgenden Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke,

  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden,

  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen,

  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer,

  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,

  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde,

  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: alle

    verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten sowie,

  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ferner steht Ihnen ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht Ihnen im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

2. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger oder unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Wir haben die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Wurden die personenbezogenen Daten von uns öffentlich gemacht und sind wir als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhaltnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestutztes Profiling.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Grunde für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch können Sie sich jederzeit an uns wenden.

8. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

STAND: 26. Februar 2020

Datenschutzerklärung als PDF herunterladen

bhp