Magazin

„Klimaschutz ist der Kern unserer Unternehmens-DNA” – Interview mit Karsten Reetz von reconcept
Aus unseren Projekten

20.11.2020
Karsten Reetz,  Geschäftsführer von reconcept - Hintergrund Natur & Windkraftanlage

Karsten Reetz ist geschäftsführender Gesellschafter der reconcept GmbH und ein Klimaschützer aus Überzeugung. Seine Maxime: Mit angemessenem Weitblick nachhaltig wirtschaften. Als gelernter Bankkaufmann betrachtet er dabei Nachhaltigkeit mit dem Blick der Wirtschaft. Im Interview erläutert er die Doppelstrategie von reconcept, warum er es wichtig findet, dass Finanzprodukte auch auf digitalem Weg zu zeichnen sind und was in seinem Büroalltag auf gar keinen Fall fehlen darf. 

Innovestment (INN): Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Ihr Produkt oder Geschäftsmodell zu entwickeln?

Karsten Reetz (KR): Als ich Anfang der 2000er Jahre zu reconcept stieß, hat mich das Geschäftsmodell, Banking und Erneuerbare Energien in grünen Geldanlagen zusammenzuführen, begeistert. Ich war schon damals – als eine Energieversorgung mit Solar und Wind noch als grüner Spleen abgetan wurde – von der Notwendigkeit einer Energiewende überzeugt. Gleichzeitig sah ich das Renditepotenzial von Investments in Solar- und Windenergieanlagen.

INN: Was unterscheidet Ihr Produkt oder Geschäftsmodell von anderen am Markt?

KR: Unsere Doppelstrategie: Wir sind Anbieter grüner Geldanlagen – und dies bereits seit über 20 Jahren – und wir sind Projektentwickler. reconcept agiert entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Erneuerbaren Energien – von der Projektentwicklung über die Baubegleitung und Finanzierung bis über den laufenden, bis zu 20 Jahren andauernden Betrieb der EE-Anlagen. Unsere grünen Geldanlagen verbinden dieses Geschäftsmodell mit Investoren – mit Privatanlegern wie mit institutionellen Investoren. Klimaschutz ist somit der Kern unserer Unternehmens-DNA und dies schon seit 1998! 

INN: Warum sollten andere in eine nachhaltige Geldanlage bei reconcept investieren?

KR: Wir bieten ausschließlich ökologische, nachhaltige Kapitalanlagen an. Unsere Anleger – private wie Großinvestoren – beteiligen sich mittelbar am Bau und Betrieb von Wind-, Solar- und Wasserkraftwerken, im Gegenzug erhalten sie attraktive Auszahlungen bzw. Zinsen, die deutlich über dem aktuellen Marktumfeld liegen. Dabei profitieren unsere Investoren von unserer langjährigen Markterfahrung. reconcept verfolgt ein aktives Performance-Management. Unsere Investoren können sich auf unser weites Netzwerk und  langjähriges Know-how bei Transaktionen, dem Projektmanagement in der Bauphase und während des laufenden Fonds- bzw. Asset Management verlassen.

INN: Warum haben Sie sich bei Ihrer Finanzierung für Crowdfunding und insbesondere für Innovestment entschieden?

KR: Der Trend bei Verbrauchern digital über Online-Kanäle zu kaufen, ist ungebrochen und wird sich sicher noch verstärken. Dies gilt auch am Finanzmarkt. Anleger erwarten vermehrt, nicht nur online informiert zu werden, sondern auch selbständig agieren zu können – also ein Finanzprodukt online zeichnen zu können. Daher bieten wir neben unseren etablierten, analogen Prozessen auch den Online-Zeichnungsweg an. Wir wollen für unsere Kunden schließlich relevant bleiben. Innovestment bietet hierfür nicht nur eine technisch verlässliche Plattform. Mit innovestment haben wir einen Partner an unserer Seite, der sich durch seine umfassende Erfahrung in der Finanzdienstleistungsbranche auszeichnet.

INN: Haben Sie selber schon mal in Crowdfunding investiert? Wenn ja, in welche/s Projekt/e?

KR: Tatsächlich nein. Ich investiere überwiegend direkt ins eigene Geschäft und eigene Projekte.

INN: Was macht Ihnen an Ihrem Job am meisten Spaß?

KR: … dass ich mein Interesse an der Technologie von Zukunftsenergien mit meinem kaufmännischen Know-how verbinden kann. Sich mit den technischen Neuerungen im Bereich der Erneuerbaren Energien auseinander zu setzen, finde ich äußerst interessant. Schön ist es auch, wenn Kooperationen nach oft langwierigen und intensiven Verhandlungen in einen erfolgreichen Vertragsabschluss münden. 

INN: Haben Sie bestimmte Rituale in Ihrem Arbeitsalltag?

KR: Für mich beginnt jeder Bürotag zunächst mit einer Tasse grünen Tee. 

INN: Haben Sie ein Lebensmotto? Wie lautet es?

KR: Ich besitze mehr Träume als die Realität zerstören kann.

Zur Person:

Karsten Reetz ist seit 2006 Geschäftsführer und seit 2016 zusätzlich Gesellschafter der reconcept GmbH. Seine Maxime: Mit angemessenem Weitblick nachhaltig wirtschaften. Der gelernte Bankkaufmann ist seit 2000 im Bereich der Sachwertinvestments tätig. Vor seiner Tätigkeit für reconcept war er verantwortlich für die erfolgreiche Markteinführung neuer Vertriebs- und Absatzfinanzierungskonzepte für eine Hamburger Privatbank. 

Im Zuge des Aufbaus eines Hamburger Emissionshauses war Karsten Reetz für die konzeptionelle Entwicklung von geschlossenen Kapitalanlagen im Bereich regenerativer Energien und die Platzierung der Beteiligungen über Banken und freie Finanzdienstleister zuständig. Unter seiner Leitung wurde reconcept kontinuierlich ausgebaut und agiert seit 2009 als bankenunabhängiges Emissionshaus, Asset Manager und zudem als Projektentwickler von Erneuerbare-Energien-Anlagen. Dadurch eröffneten sich neben dem ursprünglichen Kerngeschäft in Deutschland neue windreiche Regionen Europas sowie neue Produktsparten wie Windenergie und Wasserkraft in Kanada. Sein Ziel ist es, nachhaltig Werte zu schaffen, für die Kundinnen und Kunden, sein Team und die Gesellschaft.

Sind Sie neugierig geworden?

Mit einem Klick auf das Angebotsprofil erfahren Sie mehr über das aktuelle reconept Projekt und können selbst ins Impact Investing einsteigen.

Angebotsprofil ansehen

oder

bhp