Magazin

„Wir sind quasi Pragmatiker mit grüner Seele”
Aus unseren Projekten

27.01.2020
Portrait von Marc Banasiak, Vorstand der Vereinten Energiegenossenschaft

Beim Anlageprojekt der Vereinten Energiegenossenschaft e.V. (VEG) stehen die Förderung der Energieeffizienz, Erneuerbaren Energien und Energiespeichermöglichkeiten im Vordergrund. Bei weitem kein Thema für die Fachwelt mehr - wir sind alle dazu aufgerufen, unseren Beitrag für das Gelingen der Energiewende zu leisten. Wir haben den VEG-Vorstand Marc Banasiak gebeten, uns mehr über seine persönliche Motivation zu erzählen und einen Ausblick auf die Zukunft zu geben. Lesen Sie mehr in diesem Interview. 

Innovestment (INN): Wie sind Sie auf die Idee gekommen, die Vereinte Energiegenossenschaft zu entwickeln?

Marc Banasiak (MB): Unser Ansatz war, ganz bewusst verschiedene Akteure wie Projektentwickler, Hersteller und Kapitalgeber zusammenzubringen und gemeinsam ökologische Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Dafür brauchten wir eine Plattform, die dies ermöglicht – und haben sie in der Rechtsform der Genossenschaft gefunden.

INN: Was unterscheidet Ihr Produkt oder Geschäftsmodell von anderen am Markt?

MB: Von Anfang an haben wir ausschließlich auf Energie ökologischen Ursprungs oder mit direktem Bezug dazu – wie etwa Erdgas als Brückentechnologie der Energiewende – gesetzt. Dahinter steht unsere Überzeugung, dass der weltweit steigende Energiebedarf ökologisch und ressourcenschonend, zugleich aber auch wirtschaftlich, gedeckt werden muss. Wir sind quasi Pragmatiker mit grüner Seele.

INN: Wo sehen Sie die VEG in zehn Jahren?

MB: Wir werden in einem Umfeld agieren, in dem dezentrale Energieerzeugung und -versorgung auf Basis erneuerbarer Quellen der Normalfall und nicht die Ausnahme sind. In dieser sich rasant verändernden Energiebranche bewegen wir uns agil mit und zeichnen uns weiterhin dadurch aus, dass wir den Bedarf unserer Kunden genau erkennen und Lösungen dafür entwickeln.

INN: Wo sehen Sie sich selbst in zehn Jahren?

MB: Weiterhin hoch motiviert mit immer neuen Ideen, die unsere Kunden, das Energiesystem insgesamt und natürlich auch unser Unternehmen jeden Tag ein bisschen besser und erfolgreicher machen.

INN: Was treibt Sie an, was bewegt Sie?

MB: Teil einer großen Veränderung zu sein und einen Beitrag zu leisten, die Energiezukunft im Einklang mit unserem Planeten zu gestalten.

INN: Warum sollten andere in Ihr Vorhaben investieren?

MB: Weil es unumgänglich ist, die begonnene Energiewende in Deutschland weiter voranzubringen. Die mittlerweile über 400 Mitglieder der VEG können hierbei entscheidend mitbestimmen.

Zur Person:

Der Diplomkaufmann Marc Banasiak ist seit der Gründung der Vereinten Energiegenossenschaft eG Vorstandsmitglied. Vom BWL-Studium an der Universität Mannheim zog es ihn zunächst nach Frankfurt am Main zu Deloitte. Hier war er im Bereich Wirtschaftsprüfung und Corporate Finance tätig.

Anschließend wechselte Marc Banasiak zu einem Hamburger Fondsinitiator. Hier war er für die Konzeption von Beteliigungen, das Management laufender Fonds sowie das Controlling verschiedener Beteiligungsgesellschaften zuständig. 2008 gründete er die Luana Group mit Sitz in Hamburg. Bis heute ist er geschäftsführender Gesellschafter.

Sind Sie neugierig geworden?

Mit einem Klick auf das Angebotsprofil erfahren Sie mehr über das aktuelle Anlageprojekt Vereinte Energiegenossenschaft eG (VEG) und können selbst ins Impact Investing einsteigen.

Angebotsprofil ansehen

oder

bhp